Hallo!

Mein Name ist Matthias Diehl

Hier stelle ich Ihnen meine naturheilkundliche Praxis in Fulda-Kämmerzell, 
meine Praxisphilosophie und meinen Werdegang als Heilpraktiker vor.

Heilpraktiker Matthias Diehl neu

Ich zeige Ihnen, mit welchen alternativen Therapieverfahren ich akute und chronische
Schmerzzustände sowie akute und chronische Krankheiten und Leiden behandele.

Als Coach berate ich Sie in verschiedenen Lebenskrisen und bei Burn-out.

Ergänzend lade ich Sie ein, sich die Möglichkeiten anzusehen, wie Sie einfacher
mit dem Rauchen aufhören oder Ihr Gewicht reduzieren können und
was die alternative Medizin im Bereich Anti-Aging zu bieten hat.


Mein Service für Sie…

Nachfolgend ein Überblick über meine Praxisschwerpunkte.

timeline icon

Praxisschwerpunkte

Schmerzen am Bewegungsapparat sowie akute und chronischen Erkrankungen lassen sich homöopathisch, mesotherapeutisch oder mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht alleine oder in Therapiekombination erfolgreich behandeln.

Genau hinschauen

Eine Besonderheit der alternative Medizin ist es, sich mehr Zeit für die Patienten zu lassen. Die Menschen mit ihren Krankheiten und Leiden ganzheitlich zu sehen und zu behandeln - darin liegt ein zusätzlicher Vorteil.

Begleitmaßnahmen

Mein therapeutisches Tun ist immer auf die Bedürfnisse meiner Patienten ausgelegt. Bei der Vielzahl alternativer Therapieverfahren ist heute eine Spezialisierung auf bestimmte Krankheitsbilder oder Therapieverfahren notwendig.

timeline icon

Coaching

Das Leben ist leider nicht immer nur gut zu uns... doch es geht weiter! Und manchmal braucht man fremde Unterstützung. Als Coach begleite ich Sie bei der Bewältigung von Lebenskrisen, im privaten und beruflichen Bereich.

Aussenansicht

In Kämmerzell gegenüber den Dorfbrunnen in der Rochusstraße 1a finden Sie mich. Parkplätze sind direkt vor der Tür und...

Praxisraum

In meinem Praxisraum nehme ich mir Zeit für meine Patienten. Eine ausführliche Anamnese ist besonders in der klassischen Homöopathie...

Behandlungsraum

Untersuchungen oder Behandlungen - wenn "Hand" angelegt werden muss, ist eine gute höhenverstellbare Liege ein muss. Aber auch für...

Meine Büche

In meiner kleinen Bibliothek besitze ich zu Zeit aktuell 542 Fachbüchern. Um mein Wissen zu vertiefen und zu erweitern bin...

Globuli

Weiße kleine Kügelchen, die es in sich haben. Bei vielen akuten und chronischen Krankheiten können Sie gut eingesetzt werden.

LNB

Osteopressurpunkte nach Liebscher und Bracht zu finden  ist nicht immer einfach. Doch wenn man es beherrscht ist die Methode...

Tapeanlage

Typische Tapanlage für das Knie. Es ist einfach in der Anwendung und dennoch sehr Hilfreich bei verschiedenen Kniebeschwerden.

Meine Praxis

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck.

Für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden arbeite ich in meiner Praxis überwiegend nach den Regeln der klassischen Homöopathie, mir der SchmerzpunktPressur nach Liebscher und Bracht, der Zelltherapie, der Mesotherapie, der Dorntherapie, mit kinesiologischem Taping und mit Ohrakupunktur sowie Schädelakupunktur nach Yamamoto.


Praxisphilosophie


Die Philosophie der Salutis®-Praxis

Die Entstehung von Krankheiten, die „Pathogenese“, ist vielen Menschen ein Begriff. Im Gegensatz dazu steht die „Salutogenese“. Darunter versteht man die Entstehung und Entwicklung von Gesundheit und Wohlbefinden.

Mein Praxisname „Salutis®-Praxis“, ist abgeleitet aus diesem Gedanken und dem lateinischen Wort „Salus“, was auch soviel bedeutet wie „Wohlbefinden, Gesundheit“.

Ein Problem der heutigen Zeit ist leider immer noch, dass die Menschen sich zu wenig aktiv und vorbeugend damit beschäftigen gesund zu bleiben. Man denkt erst über seinen Zustand und sein Tun nach, wenn sich zum Teil massive Beschwerden eingestellt haben.

Als Therapeut und Coach für Leben und Gesundheit möchte ich Sie in meiner Salutis®-Praxis und in meinen Seminaren auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit anleiten und begleiten.

Mein Leitmotiv, eine Möwe, eine Möwe unter Vielen, abgeleitet aus dem Buch „Die Möwe Jonathan“ von Richard Bach, US-amerikanischer Schriftsteller, steht für mich als Symbol für die Freiheit die individuell persönlich wichtigen Dinge im Leben zu Tun, seine Visionen zu leben und den Mut zu haben sein Leben zu verändern, um in Einklang zu kommen mit Körper, Geist, Seele und auch seinem persönlichem Lebensumfeld.

Du kannst erreichen, was Du wirklich erreichen willst!

 

Moewe Jonathan

 

 

 


Über mich

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen über meine Werdegang.

 

2014 - Ausbildung Zelltherapie

timeline icon

Seit 2014 wird die Zelltherapie als weitere therapeutische Methode zur Behandlung oder Revitalisierung eingesetzt.

 

2013 - Ausbildung in der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht

timeline icon

Grundausbildung im Mai 2013 und seit 01. Dezember 2013 zertifizierter Therapeut in der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht (LNB). Weitere Ausbildungen in Mesotherapie, Irisdiagnose, Physiognomie, kinesiologisches Taping, Fußreflexzonenbehandlung, Ohrakupunktur, Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA), Bachblütenbehandlung und Schüßler-Salze in den letzen 10 Jahren absolviert.

 

2008 - Lehrbeauftragter Dornmethode

timeline icon

2008 vom FVDH (Freier Verband Deutscher Heilpraktiker) offiziell als Lehrbeauftragter für die Dornmethode und Breuß-Massage ernannt.

 

2008 - Dozententätigkeit begonnen

timeline icon

Seit 2008 als Dozent in der Heilpraktikerausbildung mit den Schwerpunkten Marketing, Praxisorganisation, Gesetzeskunde und Abrechnung tätig.

 

2006 - Abschluss in Ausbildung klassische Homöopathie

Als ein Praxisschwerpunkt eine 3-jährige Ausbildung in klassischer Homöopathie (ab 2003) im Homöopathiehof Laub bei Michael Leisten abgeschossen.

 

2004 - Gründung der Salutis-Praxis

timeline icon

Nebenberuflich seit 2004, hauptberuflich seit 2007 in eigener naturheilkundlicher Praxis mit den Schwerpunkten der alternative Schmerzbehandlung, bei akuten und chronische Krankeiten, Lebenskrisencoaching sowie bei der Raucherentwöhnung tätig.

 

2003 - Ausbildung Dorntherapie

Ausbildung zum Dorntherapeuten bei Helmuth Koch in 2003. Weiterbildung mit der Methode von Eberhard Popp als Ergänzung zur Dornmethode in 2004

 

2001 - Zulassung als Heilpraktiker

1997 Beginn mit der Ausbildung zum Heilpraktiker. 2001 vor dem Gesundheitsamt in Fulda die Prüfung mit Erfolg abgelegt.

 

Allgemeine Informationen

timeline icon

Geboren am 9. März 1962 in Fulda, verheiratet und 2 Töchter. Nach der Ausbildung zum Buchbindermeister und Betriebswirt d.H. in verschiedenen leitenden Funktionen tätig. Erste Kontakte zur Medizin in der Bundeswehrzeit ab 1983 im Sanitätsbereich.